panorama1 panorama4 panorama3 panorama5 panorama6 panorama2 panorama8 panorama7 panorama11 panorama9 panorama13 panorama9 panorama12 panorama14 panorama15 panorama16 panorama17

René Kamer, RailAway AG:
Award für die unternehmerische Leistung und für sein Lebenswerk zum Wohl des Zentralschweizer Tourismus

René Kamer

RailAway-Chef René Kamer stemmte seine wohl verdiente Trophäe freudig in die Luft.

«Am 1. Januar 1999 durfte ich als Projektleiter eine Geschäftsidee und einen neuen Businessplan für den Bereich Freizeit SBB/öV entwickeln. Ich hatte vier Monate Zeit, denn am 1. Mai mussten die ersten Angebote auf dem Markt bzw. an den SBB-Verkaufsstellen verfügbar sein. Der Auftrag an die SBB kam von nicht von irgendwoher, sondern vom … Bundesrat. Weil die SBB per anfangs 1999 eine spezialrechtliche AG wurde, erwartete der Bund von den SBB eine kundenfreundliche Freizeitstrategie!», so erinnert sich René Kamer an die Geburtsstunde von RailAway.

Das war ein Steilpass für René Kamer, der nach 13 Jahren Tätigkeit auf der Rigi (Vizedirektor und Leiter Marketing Rigi-Bahnen AG) und mit reicher Tourismuserfahrung eine neue Herausforderung gesucht hatte. In den ersten vier Monaten wirkte er alleine und nach der Lancierung im kleinen Team. Da wurde Tag und Nacht gearbeitet, um dem Projekt via Businessplan zum Start-Up zu verhelfen.

Termingerecht waren am 1. Mai 1999 die ersten 39 Freizeitangebote – wovon einige aus der Zentralschweiz – am Bahnhof erhältlich. Die Idee war ebenso einfach wie genial: Die Schweiz verfügt über eine riesige Vielzahl einmaliger Attraktionen – und RailAway nutzt diese wirtschaftlich. Die RailAway AG wurde als privatwirtschaftlich organisierte Tochtergesellschaft am 2.Dezember 1999 gegründet und verband von Anfang an konsequent das optimale öV-Netz und die touristischen Angebote. Reisen gehört in unserer Gesellschaft zur populärsten Form des individuellen Glücks. RailAway ist ein Treiber, der Bahntransporte, Hotelübernachtungen, Skipässe, Billette für Ereignisse, Museumseintritte und vieles mehr in gebündelter Form anbietet.

Das dichte Verkaufsnetz von 450 Bahnhöfen wurde optimal genutzt und eng mit den vielfältigen Leistungsträgern aus Verkehr und Tourismus zusammengearbeitet. Der Umsatz stieg kometenhaft. Im Gründungsjahr waren es rund 800‘000 Franken und im vergangenen 2012 120 Millionen Franken! Und: RailAway ermöglicht mit preisgünstigen Angeboten das Reisen breiter Bevölkerungsschichten. Es trägt zur besseren Auslastung des touristischen Angebots bei und schafft damit zusätzliche Beschäftigung sowie Einkommen in allen Landesteilen. Zudem bewältigt RailAway die Mobilität auf umweltgerechte Art und Weise auf der Schiene.

René Kamer war anfänglich selber überrascht über den Erfolg: «Ich glaubte natürlich an die Idee, aber vom Ausmass und der Schnelligkeit des Erfolgs war auch ich überwältigt …» Dies vor allem auch, weil ja angesichts der bereits vorhandenen Flut an guten Angeboten niemand auf dieses neue Freizeitangebot gewartet hat. René Kamer verschweigt auch nicht, dass anfangs das Überzeugen der SBB-Spitze sowie der Privatbahnbetreiber viel Aufwand und Energie gekostet habe. Doch nach und nach kamen alle mit ins Boot, weil sich der Erfolg schnell einstellte. René Kamer: «Selbst viele Entscheidungsträger glaubten nicht an den Erfolg. Für mich war aber von Anfang an klar: Die SBB ist der beste Carrier in Europa, nutzt dies aber noch viel zu wenig als Freizeitbahn. Der Start waren dann Angebote für Indidvidualreisende, danach wurden Gruppen bearbeitet. Ab 2005 sprachen wir vor allem auch die jüngere Generation an und offerierten erfolgreich Events, Musicals usw. Heute bieten wir rund 1‘300 Ziele an.»

Mit attraktiven Freizeitangeboten – einfach erhältlich am Bahnhof oder rund um die Uhr ONLINE via Internet – will SBB RailAway den Freizeitkunden zudem auf die Schiene umlenken und damit einen Beitrag zur Schonung von Umwelt und Klima leisten.

  • 1‘300 Angebote/Tipps im Bereich Freizeit und Tourismus
  • über 950 touristische Leistungspartner und 140 Veranstaltungspartner
  • 20 Wirtschafts- und Medienpartner
  • 600 Inserate und Werbepartner
  • Ca. 120 Millionen Franken direkter Umsatz pro Jahr
  • Direkt online/offline buchbar mit öV und touristischen Zusatzleistungen sowie Veranstaltungen wie Ausflüge, Essen, Trinken, Übernachten, Musical, Ausstellungen, Events, Messen Führungen, usw.
  • kunden- und bedürfnisorientiert – vielfältigstes Freizeitangebot in der Schweiz
  • attraktiv für Tagesausflügler und Übernachtungsgäste in der Schweiz und grenznahes Ausland
  • pro Jahr 1.6 Million Buchungen der SBB RailAway-Angebote

René Kamer wirkte über 40 Jahre erfolgreich im Dienste des öV und damit auch für den Tourismus in Luzern und der Zentralschweiz. SBB RailAway ist von ihm gegründet, auf- und ausgebaut und geprägt worden und leitet eine Unternehmen mit 70 Mitarbeitenden mit Sitz in Luzern. Für seine brillante unternehmerische Leistung und für sein Lebenswerk zum Wohl des Tourismus verdient er Anerkennung und den Tourismus Award 2013.

RailAway – René Kamer

Award für die unternehmerische Leistung und für sein Lebenswerk zum Wohl des Zentralschweizer Tourismus

Wichlernstrasse 20, 6010 Kriens
Telefon: 079 462 55 33
hc.yawaliar[ta]remak.ener

Tourismus Forum Luzern TFLBahnhofstrasse 3 CH-6002 Luzern Tel. 041 227 17 17 hc.nrezul-lft[ta]ofni powered by SR&P